nächste Seite

Elvis' letzter Cadillac "Fleetwood Brougham"

Baujahr 1974 - 8 Zylinder
8200 cm³ Hubraum - 280 PS
Verbrauch 39 Liter Super bleifrei auf 100 km
Liebhaberwert ca. 1,1 Millionen Euro


Diesen Cadillac fuhr Elvis in den letzten 35 Monaten seines Lebens. Der Wagen wurde am 12. September 1974 in Detroit gebaut. Elvis kaufte ihn am 26. September desselben Jahres beim Autohändler "Madison Cadillac" in der Union Avenue in Memphis. Der Sänger fuhr damit bis zu seinem Tod im August 1977 rund 25.000 Kilometer.

Der Zündschlüssel ist aus 14 Karat Gold.

Elvis und seine Autos

Elvis hatte eine lebenslange "Liebesaffäre" mit Cadillacs. Im Laufe seiner Karriere erstand er an die 200 Cadillacs für sich selbst und seine Freunde.
Eines seiner allerersten Autos war 1955 eine rosafarbene Cadillac-Limousine (die einzige, die er sein Leben lang behielt, da er sie einst seiner Mutter geschenkt hatte). Sie ist heute in Graceland zu bewundern.
Elvis erwarb auch einzigartige ausländische Autos, so zum Beispiel einen dreitürigen Messerschmidt, einen Mercedes und einen Rolls Royce.

Elvis' aufwändigstes Auto war eine 1960er Cadillac-Limousine, von George Barris eigens für ihn angefertigt. Der Lack besteht aus 14karätigem Goldstaub, das Fahrzeug enthält unter anderem einen motorisierten Schuhputzkasten, eine Bar, einen Fernseher und einen Plattenspieler. Für den täglichen Gebrauch war es allerdings zu groß und unpraktisch, und Elvis verlieh es an MGM, die damit für einen seiner Filme warb. Der goldene Cadillac, der über 1,8 Millionen Euro wert ist, steht heute in der Country Music Hall of Fame in Nashville.